Age-Tech hält Einzug in moderne britische Seniorenresidenzen

Die intelligenten Leuchten für Sturzprävention und -erkennung leisten jetzt auch in der gehobenen Seniorenwohnanlage Burnham Waters gute Dienste und ermöglichen den Bewohner*innen ein längeres Leben in Glück und Sicherheit

Nobi erweitert seine Aktivitäten im Vereinigten Königreich. Die intelligenten Leuchten für Sturzprävention und -erkennung leisten jetzt auch in der gehobenen Seniorenwohnanlage Burnham Waters gute Dienste und ermöglichen den Bewohner*innen ein längeres Leben in Glück und Sicherheit.


Hier leben Senior*innen in Sicherheit und ohne Sorgen

Die neue Anlage Burnham Waters ist eine sog. integrated elderly community, die zurzeit in Burnham-on-Crouch im Vereinigten Königreich entsteht. Hier werden sämtliche Erwartungen und Bedürfnisse von Senior*innen erfüllt. Die leben aber keineswegs isoliert, denn die Anlage ist für alle offen.

„Wir freuen uns sehr, dass die Bewohner*innen dieser herrlichen Anlage mit Nobi in Sicherheit und Glück alt werden können. Mit unserer Lösung ist das Sturzrisiko minimal. Und falls es doch zu einem Sturz kommt, alarmiert die Leuchte sofort die Pflegekräfte.“

Roeland Pelgrims, CEO und Mitgründer von Nobi


Mithilfe von KI kann Nobi Stürze erkennen, vor allem aber Hilfe holen, wenn keine schnelle Reaktion erfolgt. Das nimmt Angehörigen und Pflegekräften viele Sorgen. Außerdem werden Stürze effektiv verhindert, denn wenn ein*e Bewohner*in sich im Bett aufsetzt, wird gedimmt das Licht eingeschaltet. Steht er oder sie dann auf, wird der Raum voll beleuchtet.


Ian Holloway, Projektleiter von Burnham Waters, ist von Nobi begeistert: „Unsere Aufgabe ist es, den Bewohner*innen ein glückliches und sorgenfreies Leben zu bieten. Möglich wird das durch medizinische Versorgung und innovative Technologien, z. B. durch die Leuchten von Nobi.“


Ein diskretes Design, das zu​ jeder Einrichtung passt

Dank dem unauffälligen und ansprechenden Design passen Nobi-Leuchten zu jeder Einrichtung. In Anlagen wie Burnham Waters, wo die Menschen sich wohl fühlen sollen und die Ästhetik eine so große Rolle spielt, ist das ein großer Vorteil. Die Leuchten brauchen lediglich einen WLAN-Anschluss und Strom. Bei einem Sturz muss dann nichts weiter getan werden. Die Leuchte funktioniert voll automatisch.



Schon gewusst?

  • Jeder dritte Mensch über 65 Jahren stürzt mindestens einmal pro Jahr, und mit zunehmendem Alter steigt auch das Risiko.

  • Von denjenigen, die nach einem Sturz mehr als eine Stunde liegen bleiben, verstirbt die Hälfte innerhalb von sechs Monaten. Schnelle Hilfe ist also überlebenswichtig.

  • Zwar haben 95 % der allein lebenden Senior*innen einen Alarmknopf, der wird aber in 80 % der Fälle nie benutzt: weil er nicht erreichbar ist oder einfach, weil die Menschen nach einem Sturz in Panik oder bewusstlos sind.

  • Schätzungen der WHO zufolge werden sich die medizinischen Ausgaben im Zusammenhang mit Stürzen von Menschen über 65 2040 auf 240 Mrd. $ pro Jahr belaufen.


Entlastung für das Gesundheitswesen

Überall in Europa herrscht im Gesundheitswesen ein akuter Fachkräftemangel, der sich durch die Überalterung der Gesellschaften noch verschärft. Immer mehr Senior*innen brauchen spezielle Pflege. Auch im Vereinigten Königreich erhöht sich aktuell der Druck.

Ian Holloway ist trotzdem optimistisch: „Mit Nobi entlasten wir in Burnham Waters auch unsere Mitarbeitenden. Routinearbeiten werden automatisiert, und so können sich die Pflegekräfte wieder auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren. Nobi hat alles unter Kontrolle und schlägt bei einem Sturz sofort Alarm. Eine große Beruhigung!“

Zur Arbeitserleichterung kann Nobi z. B. mit intelligenten Waagen und Blutdruckmessgeräten verbunden werden. Die erfassten Körperfunktionen und andere wichtige Daten werden dann automatisch gespeichert, und die Pflegekräfte können jederzeit schnell eingreifen.

Nobi zu Hause? Darum wird mit Nobi alles anders:
 

  • Nobi löst bei jedem Sturz einen Alarm aus (anders als herkömmliche Systeme).

  • Schnelle Hilfe nach Stürzen.

  • Weniger Angst vor Stürzen und dadurch mehr Bewegung und Unabhängigkeit.

  • Weniger Sorgen für Senior*innen und Angehörige.

  • Ein längeres und unabhängiges Leben in Sicherheit zu Hause.

Nobi in Pflegezentren und Privathaushalten weltweit

Nobi ist nicht nur für Pflegeeinrichtungen interessant. Ab 2023/24 sind die Leuchten auch für private Haushalte verfügbar. Dabei arbeiten wir mit einem Netz aus ortsansässigen Vertriebspartner*innen und Händler*innen zusammen.


Wenn auch Sie Nobi verkaufen und Senior*innen so ein längeres Leben zu Hause in Sicherheit und Glück ermöglichen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Hier erfahren Sie mehr über die Vertriebsmöglichkeiten.


Kontaktieren Sie uns